wildeggli & Co.

 

Herzlich willkommem auf unserer Homepage!

Auf unserer Seite findet ihr Erlebnisse und Geschichten vom Wildeggli, den Kühern im Wildeggli und natürlich wichtige Informationen zum daraus entstehenden Käse.

 

 

 

Jahr 2020

Am 26. Mai 2020 zügeln wir ins Wildeggli. Das ist so früh, wie noch nie in der 48-jährigen Geschichte unserer Alp. Der Juni startete nass, kalt und mit viel Regen. Eine Kuh, drei Rinder und vier Kälber haben wegen des Wetters eine Lungenentzündung erwischt. Mittlerweile sind alle wieder wohl auf. Zum Glück! Bereits 36 Alpkäse konnten wir ins Käselager in Gstaad bringen. Dort werden sie gepflegt und reifen bis im Herbst. Der Raclettekäse behalten wir im Wildeggli und pflegen ihn bis zum Direktverkauf. Zur Zeit warten wir auf Heuwetter. 


Aufgrund des warmen Winters und wenig Schnee, kam der Frühling sehr schnell. So konnten wir im Tal schon diverse Frühlingsarbeiten erledigen. Auch im Wildeggli starten wir jetzt mit den Vorbereitungen. Dort wo der Schnee schon einen Moment weg ist, ist es schon sehr trocken! Hoffentlich regnet es in der nächsten Zeit....

Jahr 2019

Nach einem wunderbaren Sommer mit viel Ernte und gesunden Tieren, zügelten wir am 13.September wieder ins Tal.

Mittlerweile schreiben wir den 6. Juli und alles geht gut.

Die Sommerflora ist voll im Schuss und lädt zu einem Besuch ein!

Wetterstimmungen

17 Juni Frühmorgens von 5 bis 6 Uhr

vorgerückt

Durch die immer wiederkehrenden Schneefälle,wurde die Frühlings und Vorbereitungszeit recht gekürzt.

Schon stand die Alpauffahrt vor der Tür.

8. JUNI
8. JUNI

Wintergruss

Februar 2019

Von herzen...

Dezember 2018

Wir wünschen allen einen gesunden, glücklichen Winter und eine gesegnete Advents- und Weihnachtszeit.

BärgSummer 2018

Dezember 2018

Liebe Hompage-Besucher

Ein wunderschönes Jahr neigt sich zu Ende!

Im Frühjahr lagen da 35 Tannen am Boden,teils auf dem Weideland und so oft wir Zeit aufbrachten, waren wir am Aufrüsten und heimführen dieses Holzes.

Dazu genossen wir ein selten üppiger Frühlinsblühet,der dann auch zügig den Sommer einläutete.

Am 3. Juni bezogen wir unser Alpsitz und los gings. Ein üppiger Graswuchs  und bestes Heuerwetter füllte unser Vorrat bis unters Dach!

Auch das Kessi war fast übervoll,sogar durften wir die Milch die nicht Platz hatte,den Nachbarn bringen und daraus entstanden Mutschli.

Als dann die Trockenheit ins Gewicht fiel,gab es bedeutend weniger Milch,aber wir konnten mit unserm Heuvorrat eine frühzeitige Alpabfahrt verhindern.

Es war ein gesegneter und von Unwetter verschonter Sommer und dazu dann noch ein einmalig wunderschöner und goldener Herbst!!!